Suche
Suche Menü

OGS Freizeit 2020

An dieser Stelle erfahren Sie in den nächsten Tagen immer etwas über den Tagesablauf und die Aktionen und Abenteuer die wir auf unserer Reise erlebt haben.

Abreise

Wir fahren planmäßig am Freitagmorgen um 10.00 Uhr ab und sind voraussichtlich zwischen 11.30 und 12.00 Uhr in Mülheim. Wir halten euch, soweit es möglich ist auf dem Laufenden. Sollten größere Verzögerungen auftreten werden wir über die Schoolfox-App weitere Informationen herausgeben.

*** Update 10:20 – wir sind bereits auf dem Rückweg und kommen voraussichtlich rund um 12:00 Uhr planmäßig wieder an.

Donnerstag, 15.10.2020

Heute war der letzte Tag unserer Freizeit. Nach einer langen Nacht für den ein oder anderen sind wir merklich erschöpft Wach geworden. Und wie sollte es anders sein? Auch in diesem Jahr gab es keine Gewinner bei der Challenge. Viele bunte Finger- und Fußnägel haben uns am heutigen Morgen begrüßt.

Doch viel Erholung gab es nicht – direkt nach dem Frühstück haben wir beim Chaosspiel viel gewürfelt, gesucht und Aufgaben gelöst. Mittags wurden dann unsere Zimmer vom Chaos befreit: Koffer packen stand also auf dem Plan.
Am Abend hatten wir noch eine Aufgabe zu erledigen, bevor es in die letzte Nacht dieser Freizeitwoche ging. Am Grab des Pharao, unweit von der Anlage, im tiefen, dunklen Waldweg mussten wir all unseren Mut zusammennehmen um den verfluchten Schatz an seinen Platz zurück zu bringen.
Nun freuen wir uns auf ein letztes Frühstück am Morgen, auf die Abreise und ganz besonders auf ein Wiedersehen!

Mittwoch, 14.10.2020

Ausgeschlafen und mehr oder minder fit stand uns heute ein weiterer abenteuerreicher Tag bevor. Im Anschluss ans Frühstück haben wir beim „Hamburger-Spiel“ unsere Teamfähigkeit unter Beweis gestellt. In mehreren wilden Runden hatten wir eine Menge Spaß zusammen. Am Nachmittag erreichte uns Post vom Grabräuber Nielsson, der uns um Hilfe gebeten hat. Er und seine Räuberbande sind dem Fluch des Schatzes erlegen und unendlich zerstritten – mit unserer Hilfe jedoch konnten wir den Schatz erfolgreich zusammentragen. Morgen Abend werden wir dann in aller Stille in die Nacht wandern und das Gold und die Juwelen zurück zur Grabstätte des Pharaos bringen. Wir sind schon sehr gespannt auf morgen.

Nach einer Dusche ging es dann auf die Zimmer – doch ein Highlight steht uns in dieser Nacht noch bevor. Unsere jährliche Challenge! Wer es schafft die ganze Nacht hindurch wach zu bleiben bekommt eine noch unbekannte Belohnung – wer es jedoch nicht schafft wird den nächsten Morgen mit bunt lackierten Nägeln beginnen!

Bislang haben wir jedes Jahr viele bunte Nägel bestaunen dürfen, jedoch noch nie einen Gewinner oder eine Gewinnerin. Ob es dieses Jahr einer von schaffen wird?

 

Dienstag, 13.10.2020

Nach einer recht kurzen Nacht und einem stärkenden Frühstück starteten wir in unsere erste Tagesaktion. Bei „1, 2 oder 3“ durften wir unser Wissen über Ägypten unter Beweis stellen und hatten dabei wirklich eine Menge Spaß.
Nachmittags konnten wir unsere Ausrüstung und unsere Outfits weitergestalten, spielen, Klettern, Schnitzen und Stockbrot am Lagerfeuer machen. Das war wirklich lecker! Zum Abschluss des Tages durften wir unsere äußerst beliebte „Ekelbohnen-Challenge“ durchführen, das ist Jahr für Jahr ein großer Spaß! Im Anschluss haben wir gemeinsam beim Kinoabend die letzten Stunden des Tages verbracht, bevor wir in unsere Betten gegangen sind. In der Hoffnung auf eine lange und ruhige Nacht!

 

Montag, 12.10.2020

Wir sind nach einer problemfreien Fahrt in Merzbach angekommen. Auch unsere Zimmer sind bereits bezogen und die erste Mahlzeit liegt ebenfalls hinter uns. Wir freuen uns auf die nächsten Tage und sind gespannt, was uns erwartet!

Puh, das war ein langer Tag. Nach einer langen Pause, in der wir uns ganz genau die Umgebung rund um unsere Jugendherberge angeschaut und erkundet haben, hat auch endlich das Freizeitprogramm begonnen.
Mit Hilfe eines großen Schwungtuchs sind wir viele tausend Jahre zurück in die Vergangenheit gereist! Bis ins alte Ägypten. Natürlich mussten wir unsere Kleidung ersteinmal der damaligen Zeit anpassen. Glücklicherweise waren die Ägypter sehr freundlich und haben uns beim Einkleiden geholfen.

Am Abend dann haben wir uns gemeinsam am Lagerfeuer versammelt, einige Marshmallows flambiert und unsere Feuertaufe abgeschlossen. Nun sind wir alle ziemlich müde in unseren Betten angelagt, haben noch einige Süßigkeiten gekostet und sind nun bereit für die Nacht.
Wir freuen uns auf viele Abenteuer und spannende Tage hier in Merzbach!