Suche
Suche Menü

Schulstart am 10. Januar 2022

Liebe Eltern der Martin-von-Tours-Schule,

wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr 2022! Wir hoffen, dass Sie mit Ihren Familien schöne Feier- und Ferientage verlebt haben!

Am kommenden Montag (10.01.2022) startet der Unterricht zu den gewohnten Zeiten. Alle Kinder unserer Schule werden an diesem Tag mit dem angepassten Lollitestverfahren getestet.

Dennoch möchten wir Sie darum bitten, Ihr Kind am Wochenende nach Möglichkeit, also vor dem Wiederbeginn des Unterrichtes am Montag, testen zu lassen. Dieser Test kann zum Beispiel in einem Testzentrum kostenlos (Bürgertest) erfolgen.

Beachten Sie bitte, dass eine Betreuung (Mo und Di / 10.01./11.01.2022) für Ihr Kind in der OGS aufgrund des hohen Krankenstandes im Team nur nach einer Anmeldung bei den jeweiligen Erzieherinnen und Erziehern über Schoolfox stattfinden kann.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder,
ein schönes Wochenende

B. Batti, N. Knappertsbusch und das Team der Martin-von-Tours-Grundschule

Sankt Martin

Auch in diesem Schuljahr konnte aufgrund der pandemischen Lage kein Martinsumzug an unserer Schule stattfinden. So haben wir, um den besonderen Tag des heiligen Martin zu begehen, einen Martins-Projekttag am 10.11.2021 durchgeführt.
In den Klassen wurden Laternen gebastelt und kleine Geschenke für ein Seniorenheim, die Martinslegende wurde vorgelesen und besprochen. Ein besonderer Höhepunkt war der Martinsfilm, den Kinder aus den 4. Schuljahren in einer Film-AG gedreht und aufgenommen haben. Hier wurde die Martinsgeschichte für alle SchülerInnen noch einmal nachgespielt. Aber auch das leibliche Wohl kam an diesem Tag nicht zu kurz. Der Förderverein unserer Schule spendierte für jedes Kind eine Martinsbrezel.
Auch wenn es keinen Umzug zum Martinsfest gab, wurde dieser Projekttag doch zu einem besonderen Schultag im November.

1 Tag mit den Medienmonstern – oder 1 Tag am I-Pad

Wir, die Klasse 4b, hatten am Mittwoch, dem 22.September einen super spaßigen und gleichzeitig lehrreichen Unterrichtstag. Obwohl wir sechs Unterrichtsstunden hatten, fanden wir es trotzdem viel zu wenig Zeit, da wir so viel Neues gelernt haben und Freude hatten.

Denn wir durften mit den I-Pads in Kleingruppen eine spannende Online-Schnitzeljagd durch unser Schulgebäude machen, mit Alltagsgegenständen Geräusche aus Filmen selber aufnehmen und sie anschließend auf dem Tablet speichern. Sogar Herr Kreuzinger als Veranstalter der TalentTageRuhr kam vorbei und war stark von uns und unserem Wissen und Können beeindruckt. Aber mit Spaß lernt es sich halt besser!

Außerdem haben wir noch Greenscreen kennengelernt. Wir konnten von uns Fotos vor einer grünen Leinwand machen und uns hinterher vor tolle, witzige oder bekannte Hintergründe wie Sehenswürdigkeiten o.ä. einfügen. Diese durften wir sogar als Erinnerung mit nach Hause nehmen.
Am Schluss wurden wir noch online befragt, wie wir den Tag fanden. Bester Schultag forever! Super gut! Ich wünsche mir, dass er für immer bleibt! Voll cool!
Das Ergebnis ist wohl eindeutig: Volltreffer!

Gerne immer wieder,
eure Klasse 4b

Die Patenklassen

Zu Beginn des Schuljahres erhält jede vierte Klasse eine Patenklasse aus den neuen ersten Klassen. Jedem Schulanfänger wird ein „Pate“, ein Schüler oder eine Schülerin aus der vierten Jahrgangsstufe, zur Seite gestellt. Dadurch soll den Erstklässlern der Start ins Schulleben erleichtert werden. Sie erhalten von ihren Paten beispielsweise zusätzliche Tipps für den Schulalltag und haben besonders in der Anfangszeit neben der Lehrkraft einen weiteren direkten Ansprechpartner. Was gerade in den Pausen sehr hilfreich ist. Die „Großen“ sind natürlich stolz und freuen sich über ihre neue Aufgabe.
Im Laufe des Schuljahres treffen sich die Patenklassen immer wieder zu gemeinsamen Aktivitäten. So haben sich die Kinder aus der Klasse 4c mit ihren Patenkindern aus der Klasse 1c mit Kreide gegenseitig auf den Schulhof  gemalt und Singspiele gespielt. Als nächste Aktion werden sie gemeinsam bei „Mülheim räumt auf“ mitmachen.
Wir freuen uns schon auf viele weitere gemeinsame Aktionen.

Freitestung aus der Quarantäne

Liebe Eltern,
derzeit in Quarantäne befindliche Schülerinnen und Schüler können sich im Diagnosezentrum durch einen negativen PCR-Test vorzeitig freitesten lassen. Ein PCR-Test erfolgt beim Arzt oder im Rahmen der Kapazitäten in den Testzentren. Der Test darf frühestens nach dem fünften Tag der Quarantäne vorgenommen werden. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler sofort wieder am Unterricht teil.

Nähere Informationen erhalten Sie dazu hier: 20210909 PM Freitestung für Schülerinnen und Schüler in Quarantäne

 

Projektwoche: Alles Müll oder was?

Sind eure Müllsäcke auch manchmal voll bis oben hin? Eigentlich sind viele Rohstoffe viel zu wertvoll und es entsteht eine unnötige Umweltbelastung. Es kann leider nicht jeder Müll vermieden werden, aber manchmal kann man mit kreativen Ideen viel Dinge neu verwerten und tolle Sachen daraus machen. Das und vieles mehr um das Thema Müllvermeidung war Thema unserer Projektwoche. Was wir alles wunderbares aus dem alltäglichen Müll geschaffen haben könnt ihr hier sehen.