Suche
Suche Menü

Mutter-Kind-Workshop

Der Mutter-Kind-Workshop „Filzen“ war ein voller Erfolg. Am Samstag trafen sich Mütter und Kinder zum gemeinsamen Filzen.
Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Conen, die ihre Werkstatt „DichterFilz“ am Goetheplatz hat, wurden wunderschöne bunte Vögel gefilzt.


Da das Angebot so gut von den Eltern angenommen wurde, organisierte Frau Tebbe vom Familiengrundschulzentrum direkt zwei Workshops, die am Samstag nacheinander stattfanden. Das der Workshop wieder an einem Samstag stattfand, fanden die Mütter auch sehr gut, da in der Woche dafür die nötige Zeit meist fehlt.

Vater-Kind-Workshop

Am Samstag trafen sich 10 Väter und Kinder zum Vater-Kind-Workshop in der Schule, um dort ein Vogelhaus zu bauen.


Wie man auf den Fotos sehen kann, waren alle gut beschäftigt und konnten nach getaner Arbeit das Futterhaus mit nach Hause nehmen. Allen Vätern und Kindern gefiel die Aktion und die anwesenden Väter fanden es sehr gut, dass das Angebot an einem Samstag stattfand, da sie da einfach mehr Zeit haben. Tatkräftig unterstützt wurden wir von unserer Hausmeisterin, Ana Caspers, die uns mit Rat und Werkzeug zur Seite stand.
Bis zum nächsten Mal und viele Grüße aus dem Familiengrundschulzentrum
Klara Tebbe

Macht mit!

Eltern-Kind-Nachmittag am 15.02.2024 von 15:30-17:00

Wir spielen verschiedene Gesellschaftsspiele. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne dazu kommen.

Anmeldung über das FGZ bei Klara Tebbe unter: 0176 12001318

Weihnachtscafe

Mit dem Weihnachtscafe am Dienstagnachmittag, verabschiedet sich das Familiengrundschulzentrum in die Weihnachtsferien. Mütter und Kinder konnten bei Punsch, Keksen und Weihnachtsmusik gemütlich zusammensitzen, Weihnachtsschmuck basteln und klönen.

Das Familiengrundschulzentrum wünscht allen Familien frohe Weihnachten, einen guten Start in das neue Jahr und erholsame Ferien.

Mädchen- und Jungentage

In der Martin-von-Tours-Grundschule fanden die Projekttage zur „Gewaltfreien Schule zum Wohlfühlen“ statt.
Jeweils drei Schulstunden erfuhren die Mädchen und Jungen jahrgangsübergreifend vieles über sich selbst und ihren Umgang mit anderen Menschen. Grundlagen aller Einheiten waren Werte wie Respekt, Aufmerksamkeit und Disziplin. Im Mittelpunkt standen verschiedene Übungen zur gesunden Ernährung, zur eigenen Körperwahrnehmung, zur achtsamen und gewaltfreien Kommunikation untereinander und der Zusammenarbeit im Team.


Aufgeteilt in vier Kleingruppen ging es los an den verschiedenen Stationen. Begonnen wurde mit einer Traumreise als Entspannungsübung und einem Kooperationsspiel, bei dem Teamgeist und Zusammenarbeit gestärkt wurde. Danach durften die Kinder sich ein Müsli mit Obst sowie Nüssen zubereiten und lernten ganz nebenbei etwas über die Wichtigkeit der gesunden Ernährung. An der nächsten Station hörte man eine andere Kleingruppe die Stoppregel rufen: „Nein, ich will das nicht!“. Hier sprachen die Kinder über ihre Gefühle sowie Bedürfnisse und lernten, angemessene Grenzen zu setzen. Zum Schluss trainierten die Kinder die Giraffensprache. Es ist die Sprache mit Herz und hilft schwierige Situationen anzusprechen und respektvoll zu lösen. Einen gelungenen Abschluss der Tage bildete in der Turnhalle das gemeinsame Singen des Liedes „Kriecht aus eurem Schneckenhaus“.

Medienkonsum unserer Kinder

Einige Frauen vom MUT-Cafe haben sich zusammen mit ihren Kindern, Jacqueline und mir am Samstag in der „vier.zentrale“ das Theaterstück „Bruno hat viele Freunde“ angeguckt. Ein Theaterstück über Medienkonsum, das für Kinder ab 4 Jahre gedacht ist.

Im MUT-Cafe, welches jeden Montag stattfindet, kam die Theater- und Medienpädagogin Frau Mayra Capovilla dazu. In entspannter Atmosphäre konnten wir uns über die Vor- und Nachteile des Konsums der verschiedenen Medien austauschen.

Dabei konnte Frau Capovilla viele nützliche Tipps und Regeln vorstellen, um zuhause die Nutzung von Handy, Spielkonsole, Laptop etc. brauchbarer und angenehmer zu machen. Im Anhang finden Sie die Tabelle , die Eltern geraten wird, um den Medienkonsum ihrer Kinder kindgerecht zu gestalten.

Herzliche Grüße aus dem Familiengrundschulzentrum
Klara Tebbe