Suche
Suche Menü

sehr guter 2.Platz bei den Stadtmeisterschaften im Leichtathletik

Die Leichtathletik-Stadtmeisterschaften der Grundschulen fanden am 15. Mai statt.
Insgesamt traten acht Schulen in 4 Disziplinen gegeneinander an. Unsere erste Disziplin war die 40-Meter-Hindernis-Sprint-Staffel. Hier nahmen 5 Mädchen und 5 Jungen teil, die eine schnelle Reaktion, Beschleunigung und Staffelstabübergabe bewältigen mussten. Wir erzielten eine Zeit von 3:17,06 Minuten, was eine hervorragende Leistung war. Danach folgte das Medizinball-Stoßen. Mit einem 1kg schweren Ball erzielten Leon und Amir eine Weite von sehr guten 9m. Anschließend fand der Zonenweitsprung statt. Jeder hatte drei Versuche. Die besten Sprünge landeten bei 4m.
Nach den ersten drei Disziplinen gab es eine Frühstückspause, gefolgt vom abschließenden 5-Minuten-Lauf, bei dem alle Athleten noch einmal alles gaben. Zuerst liefen die Mädchen, danach die Jungen. Unter lauten Anfeuerungsrufen zeigten alle Läufer*innen eine sehr starke Leistung.
Am Ende waren wir punktgleich mit der Hölterschule und mussten ins Stechen (Schlagballwurf) um Platz 1. Leider verloren wir knapp und gratulieren der Hölterschule zum Platz 1. Wir sind stolz auf unseren sehr guten 2. Platz.




Mit dabei waren:
Baran, Dareen, Sedra, Lorena, Anastasija, Lina, Amir, Leon, Ahmed, Mika, Elias und Karim

2.Platz erkämpft!

Angehende Schulkinder „Die Erdmännchen“ bei den Mülheimer Theatertagen

Die Kinder aus dem Brückenprojekt „Erdmännchen“ besuchten mit ihren ErzieherInnen und dem Familiengrundschulzentrum die Mülheimer Theatertage 2024. Im Theater an der Ruhr wurde im Rahmen der Mülheimer KinderStücke „Winterkind und Herr Jemineh“ aufgeführt. Vor der Aufführung gab es seitens des Theater- und Konzertbüros einen Vorbereitungsworkshop.

Mit Begeisterung haben die Kinder die Handlung des Stückes verfolgt und haben bei allen Mitmach-Szenen gerne mitgespielt.

Das Brückenprojekt „Erdmännchen“ richtet sich gezielt an neuzugewanderte Kinder, oder diejenigen, die keine weitere Förderung vor Eintritt in die Schule bekommen und daher nicht frühzeitig auf die Anforderungen der Schule vorbereitet werden. Familien, die ein Vorschulkind haben und keinen Kindergartenplatz ab August 2024, können sich für weitere Informationen zum Brückenprojekt an das Familiengrundschulzentrum wenden.

Kontakt:
Klara Tebbe mobil: 0176 12001318 oder direkt im FGZ (Ladenlokal Gerberstraße)

Fahrradwerkstatt 2.0

Etliche Familien nutzten am Samstag das Angebot des Familiengrundschulzentrums. In der Fahrradwerkstatt konnten die Kinder einiges über ihr Fahrrad lernen, z.b. einen kaputten Reifen flicken, Sattel- und Lenkerhöhen richtig einstellen, wie eine Luftpumpe richtig funktioniert etc.. Zudem wurde ein kleiner Fahrrad-Parcour aufgebaut, an dem die Kinder ihre Fahrsicherheit üben konnten.

Das Angebot konnte Dank unserer Hausmeisterin Ana Caspers erneut durchgeführt werden. Vielen lieben Dank, Ana!



Erste Heilige Kommunion

Der liebe Gott möge dich auf all´  Deinen Wegen begleiten und
seine schützende Hand über Dich halten.

Wir wünschen unseren Kommunionkindern Ornella, Simon, Yannik, Leo, Thara, Nino, Cataleya, Mila, Emily und Belive ein gesegnetes und unvergessliches Kommunionsfest
und Gottes Segen.

Dies wünscht dir besonders deine Klassenlehrkraft und das gesamte Martin-von-Tours-Team

Erste Eltern-Kind-Aktionen mit dem Familiengrundschulzentrum in den Osterferien!



Für die Osterferien hatten sich Familien angemeldet, um an den angebotenen Aktionen des Familiengrundschulzentrum teilzunehmen.
Hier ein kleiner Rückblick:
Dienstag waren wir in der Stadtbücherei. Die netten Damen von der Bücherei erklärten uns die Abläufe des Ausleihens und zeigten uns die Räumlichkeiten. Familien, die noch keinen Büchereiausweis hatten, konnten vor Ort diesen beantragen und auch direkt Bücher ausleihen.

Am Mittwoch sind wir mit dem Bus zum Ledermuseum gefahren. Im Ledermuseum erfährt man viel über die Geschichte der Lederindustrie in Mülheim. Eine kindgerechte, interessante Führung mit abschließendem Workshop in der Lederwerkstatt, machten diesen Ausflug zu einem Highlight. Auch die Eltern bekamen nicht nur Kaffee, sondern konnten sich zur Erinnerung einen kleinen Lederbeutel „nähen“. Zum Abschluss sind wir trotz Regen zurück zum Treffpunkt gelaufen.

Den letzten Tag der Eltern-Kind-Aktion verbrachten wir in der Schule. Dort hatten Frau Tebbe und Frau Babic eine Kreativwerkstatt aufgebaut. Frau Conen filzte mit allen Kindern und Eltern kleine „Wunschsteine“, während andere schon Ostereier marmorieren konnten oder an verschiedenen Bastelangeboten teilnahmen.

Kinder, Eltern, Frau Babic und Frau Tebbe waren sich einig: in unserer Stadt kann man noch einiges Neues entdecken und die Atmosphäre war sehr positiv. Gerne wieder in den Sommerferien!!!

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir wünschen euch zum Ende des Fastenmonats Ramadan
ein frohes und gesegnetes Fest!

Eid Mubarak oder auch Bayram Mübarek!